Verkehrsrecht in bremen - mit Fachwissen und Engagement

Wenn es zum Unfall kommt, lautet die Frage: Wer ist für den Schaden verantwortlich? Sehr oft wird der Schaden nach Quoten geteilt. Es kommt dann auch noch darauf an, ob nur (Kraft-) Fahrzeuge oder auch Fußgänger beteiligt waren. Jeder hat dann einen bestimmten Anteil des Schadens zu tragen. Es kann neben dem Sachschaden auch um Personenschäden gehen, die von der Haftpflichtversicherung zu regulieren sind. Die Kosten für einen beauftragten Anwalt werden auch von dieser übernommen - es sei denn, Sie fordern mehr, als Ihnen zusteht.
Neben diesem zivilrechtlichen Bereich kann es im Verkehrsrecht auch um Ordnungswidrigkeiten oder Verkehrsstrafrecht gehen. Dann sollte Teil des Mandats die Akteneinsicht sein. Nur Rechtsanwälte haben die Möglichkeit den Ermittlern in die Akten zu schauen. Damit klären sich Fragen wie: Lohnt sich der Einspruch gegen einen Bußgeldbescheid? Oder: Sollte ich mich gegenüber der Polizei äußern?

Fahrerlaubnisrecht - Eignung zum Führen eines Kraftfahrzeugs

Ein weiteres Thema ist das Fahrerlaubnisrecht, wobei es in dem Zusammenhang oftmals um die Eignung zum Führen eines Kraftfahrzeugs geht. Die muss nach einem Vorfall, der mit dem (vorläufigen) Entzug der Fahrerlaubnis geendet hat, erst wieder nachgewiesen werden. Die Vorbereitung auf die „MPU“ sollte frühzeitig und in geeigneten Fällen mithilfe von Fachleuten begonnen werden.